Weil guter Wein nicht teuer sein muss!

Allgemeine Geschäftsbedingungen & Widerrufsbelehrung

Für Warenbestellungen gelten ausschließlich nachstehende Geschäftsbedingungen des Weinhandel Blum, Grafenspitz 33, 94099 Ruhstorf

Preise
Alle Preise sind Endpreise, gelten ab Weinhandel Blum. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus. Fracht- bzw. Versandkosten werden zusätzlich berechnet. Gerne stellen wir einen gemischten Karton individuell nach Ihren Wünschen zusammen.

Zahlungsbedingungen
Unsere Rechnungen sind nach Lieferung sofort zu begleichen.. Skontoabzug ist nicht möglich und wird zuzüglich Mahnkosten nachgefordert. Bei Zahlungsverzug berechnen wir Mahnkosten von 5 EUR je Mahnung und bankübliche Zinsen.

Zahlungsart
Sie haben die Wahl zwischen
– Vorkasse per Überweisung
– Lieferung auf Rechnung.
Wir behalten uns die Überprüfung der Bonität vor und verlangen im Einzelfall gegebenenfalls Vorkasse.

Versand
Der Versand erfolgt bei Bestellungen versichert mit Paketdienst. Wir versenden unsere Ware nur innerhalb von Deutschland.

Versandkosten
Je nach Bestellmenge berechnen wir anteilige Versandkosten. Die Versandkosten betragen innerhalb Deutschlands 9,00 € pro Karton (6er od. 12er) bei Bestellung bis zu einem Warenwert von 250,- €. Ab einem Warenwert von 250,- € können Sie beim Bestellvorgang „Versandkostenfrei“ auswählen.
An DHL-Packstationen versenden wir nur nach Rücksprache.

Lieferzeit
Die Lieferzeit beträgt in der Regel 4-5 Werktage.

Geschenkgutscheine
Geschenkgutscheine können schriftlich, telefonisch oder über den Onlineshop unter Angabe der Codenummer des Gutscheins eingelöst werden. Sofern ein Gutschein nicht vollständig verbraucht wird, erhalten Sie für den verbliebenen Restbetrag innerhalb von 4–5 Arbeitstagen einen neuen Gutscheincode per Email oder telefonisch. Gutscheine liefern wir ausschließlich gegen Vorkasse; die Barauszahlung von Gutscheinen oder von Restguthaben ist ausgeschlossen!

Beanstandungen – Gewährleistung
Ist der Liefergegenstand mangelhaft, gelten die gesetzlichen Vorschriften des BGB. Im Verkehr mit Unternehmen verjähren Gewährleistungsansprüche des Käufers in einem Jahr seit Übergabe/Lieferung.
Offensichtliche Mängel müssen unmittelbar nach Lieferung, spätestens innerhalb einer Woche nach Lieferung angezeigt werden. Sofern eine Beanstandung berechtigt ist, leisten wir Ersatz durch Umtausch, Nachlieferung oder Gutschrift.
Auskristallisierung von Weinstein ist naturbedingt und ein Qualitätsmerkmal, Ablagerungen bei Rotweinen oder leichtes Moussieren bei Weißweinen beeinflussen die Weinqualität nicht und sind kein Grund zur Beanstandung.

Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

Jugendschutz
Eine Bestellung und Auslieferung von Wein, Sekt und Spirituosen erfolgt nur an volljährige Personen. Durch das Akzeptieren dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen während des Bestellvorganges bestätigt der Käufer, dass er volljährig ist.

Abschluß des Kaufvertrags
Durch Absenden der Bestellung über die Schaltfläche “zahlungspflichtig bestellen” kommt ein rechtsgültiger Kaufvertrag zustande, dem diese Geschäftsbedingungen zugrunde liegen.
Unmittelbar nach Ihrer Online-Bestellung erhalten Sie eine automatische Bestätigung über deren Eingang Ihrer Bestellung an Ihre Emailadresse. Eine weitere Mitteilung zum Versandmodus erfolgt individuell innerhalb 2–3 Arbeitstagen.

 Widerrufsbelehrung

 Widerrufsrecht für Verbraucher

 (Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann) 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Weinhandel Blum, Grafenspitz 33, 94099 Ruhstorf,  Fax: +49 8531 310 422, Email: info@Weinhandel-Blum.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder Email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular  verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 Folgen des Widerrufs

 Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben Wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene Standlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

 Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns (Weinhandel Blum, Grafenspitz 33, 94099 Ruhstorf) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

 Senden Sie die Ware in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte zur Vermeidung von Transportschäden für eine geeignete Verpackung. Sie tragen die unmittelbaren Kosten und Haftung der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, denn dieser Wertverlust oder Verschlechterung der Ware auf eine Nutzung oder einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.Unter „Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und der Funktionsweise der Waren“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa in einem Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Warenkorb
Bilder
Weinprobe im November 2012 Belegschaft weinprobe1-vom-31-5-13 dscn0878 dscn0883 dscn0885